Stab, Doppelstäbe, Feuerstab

Stäbe in allen Formen und Artens sind sehr beliebt in den Flow Arts.

Sebastian

5 minute read

Stab, Doppelstäbe, Feuerstab

Stäbe (engl.: Staff) gibt es in verschiedenen Versionen und Spielarten. Der Stab ist wohl eine der ältesten Waffen und eines der gebräuchlichsten Werkzeuge aller Zeiten. Im Bereich der Flow Arts unterscheiden sich die Stäbe nach Spielart und Beschaffung der Stäbe. Dabei sind die Materialien in der Regel ein persönlicher Geschmack oder der Notwendigkeit des Spiels angepasst. Ein Stab könnte somit aus Holz gefertigt sein aber für den Einsatz als Feuerstab empfiehlt sich Aluminium.

Spielarten

Stab Spinning / Staff Spinning

Beim Spinning wird der Stab oder die Stäbe durch Handbewegungen oder seltener (da unsicherer) Fingerbewegungen in einer dauerhaften Drehbewegung gehalten. Dadurch lässt sich der Stab vor oder neben dem Körper drehen sowie über dem Kopf. Durch einen Wechsel der Hände aus der Bewegung ergeben sich unzählige Bewegungen und Drehungen. Durch geschicktes Umgreifen kann mit dem Stab getanzt werden.

Kontaktstab / Contact Staff

Kontaktstab und Seifenblasen

In der Kontaktvariante fällt das Umfassen des Stabes mit der Hand ganz weg oder reduziert sich auf ein Minimum. Alle Bewegungen erfolgen aus einem Fluss. Dabei rollt der oder die Stäbe über die Hand, Arme, Nacken, Schultern und weitere Körperteile. Aus der fließenden Bewegung ergibt sich mit etwas Übung ein dem Tanzen ähnlicher Fluss. Die Stäbe lassen sich auch auf einen Partner herüberrollen, so dass ein Spiel mit mehreren Personen möglich ist.

Würfe / Throws

Eine beliebte Spielvariante ist das Werfen und Fangen von Stäben mit den Händen, Füßen und anderen Körperteilen. Dabei kann sich der Stab einfach oder mehrfach überschlagen. Hier ist auch ein gemeinsames Spiel mit mehreren Partnern möglich bei dem sich die Stäbe rhythmisch zugeworfen werden.

Beschaffung

Stab / (Contact) Staff

Der einfache Stab (Kaufen*) ist in der Regel zwischen 120 cm und 160 cm lang und aus Holz, Kunststoff oder Aluminium gefertigt. Die Enden sind dabei entweder mit einem Gewicht beschwert um eine bessere Rotation zu ermöglichen oder mit brennbaren bzw. leuchtenden Materialen besetzt. Der Bereich zum Greifen ist oft mit Klebeband, Schrumpfschlauch oder Griffband umwickelt.

Die ideale Länge des Stabes richtet sich nach der Größe des Spielers. In der Regel sollte der Stab ungefähr so lang sein, dass das Kinn bequem auf dem Stab abgelegt werden kann.

Doppelstäbe / Double Staff

Doppelstäbe mit Feuer

Bei dem Spiel mit zwei Stäben (Kaufen*) sind die Stäbe oft deutlich kürzer und besitzen eine Länge von 70 cm bis 110 cm. Das Standardmaß der meisten Händler liegt bei 90 cm. Materialien und Beschaffenheit entsprechen dem normalen Stab.

Die ideale Länge des Stabes lässt sich bestimmen indem ein Stab in der Mitte gehalten wird und die Spitze ungefähr auf der körpernahen Seite etwas über der Armbeuge hervorsteht. Dies ermöglicht eine Rotation der Stäbe vor dem Körper ohne das Gesicht zu treffen.

Varianten mit mehr als zwei Stäben ermöglicht das Jonglieren mit diesen.

Drachenstab / Dragon Staff

Eine besondere Variante des Stabes ist der Drachenstab (Kaufen*). Bei diesem sind auf beiden Seiten strahlenförmig Dochte angebracht. In wenigen Fällen sind diese von einem Rad umrundet (LED Varianten). Am gebräuchlichsten ist der Stab in der Feuervariante. Dabei sind pro Seite zwischen zwei und sieben Dochte angebracht die alle brennen. Dadurch ergibt sich ein riesiges Flammenbild. Im Gegensatz zu dem normalen Stab wird der Drachenstab ständig in Rotation gehalten und wie in der Contact Staff Variante um den Körper gespielt. Das Erlernen der grundlegenden Drehung ermöglicht alle weiteren Figuren.

Feuerstab / Fire Contact Staff

Feuerstäbe sind die brennenden Varianten aller zuvor beschriebenen Stäbe. Dabei sind die Enden mit einem brennbaren Material umwickelt. Normalerweise ist dies Aramid (Kevlar) aufgrund seiner Eigenschaften der Hitze zu widerstehen und die Brennflüssigkeit gut aufzunehmen. Dies ermöglicht das Spiel mit dem Feuer. Die Stäbe sind in der Regel durch das Material und die Brennflüssigkeit schwerer als die normalen Varianten. Der Künstler muss also vorher dringend mit den Feuerstäben üben und nicht nur mit seinen normalen Stäben.

LED Stab, Leuchtstab / LED Staff

Die LED Varianten der Stäbe haben entweder eine Leuchtdiode an den Enden oder Leuchtstäbe. Erste funktionieren mit Strom und letztere werden durch einen chemischen Prozess für einige Minuten erhellt.

Kohlestab

Kohlestäbe können beidseitig mit Holz- oder Shishakohle gefüllt werden. Eine weitere Form sind Stäbe gefüllt mit Stahlwolle. Alle Varianten bringen ein atemberaubendes Flammenbild zustande. Aufgrund der herumfliegenden Funken muss jedoch ein sehr großer Sicherheitsabstand zu Personen und Gegenständen gehalten werden. Außerdem sollte der Feuerspieler sichere, dicke und feuerfeste Kleidung wie Leder tragen. Eine Kapuze zum Schutz vor dem Eindringen von Funken in den Kragen der Kleidung und eine Brille helfen vor Verbrennungen oder lodernden Funken.

Sonderformen

Twirling

Twirling ist eine eigene Sportart die einige Überschneidungen mit dem Stabspiel hat. Im Twirling-Sport ist der Bâton genannte Stab das Mittel um gymnastische Übungen durchzuführen. Auf Wettkämpfen erfolgt dies alleine oder in Gruppen zur Musik.

Penspinning

Penspinning ist die Kunst einen kurzen Stab (in der Regel ein Stift) um die Finger oder die Hand zu drehen.

Lern­mit­tel und Videos

Weiterführende Informationen und Referenzen

Fotos: Photo by jacob avanzato on Unsplash, Pixabay.com, Pixabay.com